Weihnachtsfeier des MGV Edelweiß Leeden

Weihnachten ist die wohl schönste und aufregendste Zeit für alle kleinen und großen Sängerinnen und Sänger. Eine besinnliche Weihnachtsfeier mit viel Musik und einem bunten Programm wurde den zahlreichen Mitgliedern und Freunden des MGV Edelweiß Leeden, traditionell am zweitletzten Donnerstag vor Heiligabend, geboten.

Die Sänger vom zweiten Bass des Männerchores hatten eigene interessante Programmpunkte, präsentiert von Jürgen Westphälinger, vorbereitet, die vom Publikum mit reichlich Applaus bedacht wurden.

Weihnachtsfeier

Im weihnachtlich geschmückten Saal der Vereinsgaststätte, Marlis und Otto Antrup, begrüßte der Vorsitzende des Gesangsvereins, Alfred Berkenheide, auch viele passive Mitglieder. Die Weihnachtsfeier als Bindeglied zwischen aktiven und passiven Mitgliedern, Gespräche statt nur Chorgesang und ein gemütlicher Abschluss eines hektischen Jahres, waren die Inhalte seiner kurzen Rede.

Die Weihnachtsfeier wurde gemeinsam mit der Jugend, Aktiven und Passiven durchgeführt. Erfreulich ist auch, dass der Kinderchor aus Tecklenburg „MOLLMÄUSE & FRIENDS CHOR“, mit der Chorleiterin Gesche Holthaus, auf der Weihnachtsfeier herzlich begrüßt werden konnte. Somit füllte sich nach und nach der Saal. Die Zeit verging wie im Flug und hoher Besuch kündigte sich an: Der Nikolaus mit seinem Knecht Ruprecht betraten den Saal. Schnell stimmten die Gäste ein weihnachtliches Lied an und begrüßten damit Nikolaus und Knecht Ruprecht.

WeihnachtsfeierDer Nikolaus bedankte sich für den freundlichen Empfang und konnte eigentlich nur Gutes aus seinem goldenen Buch verlesen.

Er dankte im Namen des Vorstandes den Kindern, Chorleitern und Aktiven für ihr Engagement für den MGV Edelweiß Leeden und übergab den Kindern eine Weihnachtstüte, gefüllt mit leckeren Süßigkeiten, einer Freikarte von der SWL für die Schwimmbäder und einen Stick gefüllt mit Liedern. Auch für die Chorleiter gab es ein Präsent.

Und woher kommen der Weihnachtsmann und sein Gehilfe, die eine gute Figur machten, die Gäste unterhielten und sie in Weihnachtsträume versetzten, die Kindheitserinnerungen wecken? Erst spät erkannte so mancher Gast, dass die bisher fehlenden aktiven Sänger Karl-Heinz und Hagen auch zugegen waren.

Viel Freude hatten die Teilnehmer an den vorgetragenen Liedern von Musica Nova, dem Kinderchor mit den Solisten, Finja Baumann, Felix Brockötter und Tim Walonka sowie dem Männerchor. Der Sänger Karl-Heinz Kellner und Angelika Grohnfeldt trugen gemeinsam Geschichten vor und der zweite Bass hatte traditionelle Weihnachtslieder zum Mitsingen vorbereitet.

Jan Kampmeier sorgte für die musikalische Umrahmung des Abends. Seine Musikstücke, mit der Klarinette und Klavier vorgetragen, animierten die Besucher zum Mitsingen.

Ein schöner Abschluss eines ereignisreichen Chorjahres 2014.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.