Westfalenabend 2014

Der Vorsitzende, Alfred Berkenheide, begrüßte auf dem Hof des Vereinsmitgliedes, Uli Plenter, die Westfalenabend2014-1Gäste aus Nah und Fern; besonders vom Sängerkreis Nordwestfalen e. V. die neue Vorsitzende, Rosemarie Deiters und Erwin Brinkmeier, Kreisjugendreferent.

Bei sommerlichen Temperaturen waren zahlreiche Mitglieder der Einladung des MGV Edelweiß Leeden gefolgt und warteten gespannt auf die anstehenden Ehrungen, die im Vorfeld bereits angekündigt worden waren.

In ihrer Begrüßungsrede weist die Vorsitzende des Sängerkreises, Rosemarie Deiters, begeistert auf die wunderschöne Landschaft hin, die Leeden umschließt.

Vom Vorsitzenden, Alfred Berkenheide, wurden für 15-jährige Mitgliedschaft, Felix Antrup und Josef Menkhaus, es fehlten die Mitglieder Dieter Allnoch und Gerd Wollschläger, mit einer Urkunde und einer entsprechenden Vereinsnadel geehrt.

Eine besondere Auszeichnung wurde dem „Altbürgermeister der Stadt Tecklenburg“, Wilfried Westfalenabend2014-2Brönstrup, von Frau Deiters, vom Chorverband NRW e. V., erteilt. Für über 40 Jahre Vereinszugehörigkeit und stetiger Unterstützung des MGV Edelweiß Leeden. Sie sprach von einer eher selten vergebenen Verleihung der „Verdienstplakette in Gold“.

Wilfried Bönstrup hob besonders die stattgefundenen positiven Veränderungen im Verein hervor. Seit 20 Jahre gibt es den Chor „Musica Nova“ und besonders beeindruckend findet er die jetzt stattfindende aktive Jugendarbeit. Er schloss mit den Worten: „Ich freue mich, dass ich in diesem Verein Mitglied bin“.

Man sollte meinen, dass eine Steigerung kaum noch möglich ist, doch ein besonderer Moment sollte noch folgen.

Seit mehr als 90 Jahren lassen die Sänger des MGV Edelweiß Leeden in dem Gasthaus Antrup ihre Stimme erklingen. Die entsprechend ausgestatteten Räumlichkeiten des Hauses sind zu einer festen Bleibe für den Männerchor des „MGV Edelweiß“ geworden.

Aus den Händen von Frau Rosemarie Deiters und Erwin Brinkmeier wurde dem Gastwirt Otto Antrup und dessen Ehefrau Gerda die bundesweit gültige Auszeichnung „5 Sterne-Gasthaus für Chöre“ verliehen.

Die beiden Vertreter des Sängerkreises Nordwestfalen hatten diese deutschlandweit begehrte Auszeichnung, verliehen als Plakette und als Urkunde mit den Landesfarben Grün- Weiß- Rot mitgebracht. Die Auszeichnung weist nicht nur das Logo des Chorverbandes Nordrhein-Westfalen, sondern auch die „fünf Sterne“ als Qualitätsbezeichnung „Fünf-Sterne-Haus“ hin.

Der Vorstand des MGV Edelweiß Leeden hat zu diesem Anlass eine kleine Chronik erstellt, die dem Westfalenabend2014-3Ehepaar ebenfalls übergeben wurde.

Für 25 jähriger Mitgliedschaft wurde das Vereinsmitglied, Jürgen Meyer und für 60 Jahre Mitgliedschaft im Verein wurde Friedel Budke geehrt. Beide erhielten neben der Urkunde, Anstecknadel auch eine kleine Chronik mit Bildern über die Vereinsgeschichte.

 

Friedel Budke ist eifriger Spender von Chorsätzen für den Männerchor. Er selbst hat von 1954 bis Westfalenabend2014-41960 im Chor gesungen, bevor es ihn aus beruflichen Gründen in eine andere Regionen zog. Der guten MGV- Edelweiß-Leeden-Internetseite ist es zu verdanken, dass die Verbindung zum Verein nicht abriss, erklärte er.

Otto Antrup berichtet, dass viele positive Ereignisse im Laufe der Zeit passiert sind; negative hat es einfach nicht gegeben. Der Donnerstag war von Anfang an immer der Übungsabend der Sänger, aber eine Zeit lang auch der Versammlungsabend der Jäger im Lokal. Manch lustige Geschichten hätten sich in dieser Zeit zugetragen.

Zum Dank für die Auszeichnung sind alle Sänger am ersten Übungsabend nach der Sommerpause zur ersten Runde eingeladen.

Wie es sich für einen Gesangsverein gehört, sangen die Sänger mit Unterstützung von Erwin Bringmeier, als kleines Dankeschön an alle Förderer des Vereins die Lieder „Lasst doch der Jugend ihren Lauf“, “Die Rose“ und „Ei, du Mädchen vom Lande“.

Im Anschluss daran eröffnete der Vorsitzende das „Westfälischen Büfett“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.